[:de]

Bereits zum dritten Mal wurde ein interdisziplinärer Workshop für ökologische Modellbildung in Südafrika durchgeführt. Vom 11. bis 13. Oktober 2016 kamen in Port Elisabeth interessierte Nachwuchswissenschaftler verschiedener südafrikanischer Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammen. Unter der Anleitung des Moderationsteams (Prof. Karen Bradshaw, Rhodes University, Südafrika, MSc. Ulfia A. Lenfers und Prof. Thomas Clemen, beide HAW Hamburg) konnten die Teilnehmer erfolgreich an ihren Forschungsfragen und Modellen arbeiten. Gerade die Mischung aus kurzen fachlichen Vorträgen, dem Arbeiten in Kleingruppen zur Weiterentwicklung an eigenen Fragestellungen und die offenen Diskussionsrunden machen den bewährten Mix aus. Auch die diesjährigen zehn Teilnehmer haben den Kurs wieder durchweg als sehr gelungen evaluiert und das lag nicht nur am netten Rahmenprogramm…


[:en]

Following the second successful interdisciplinary workshop on ecological modelling held at the Nelson Mandela Metropolitan University (NMMU) in December 2015, a third workshop was given in Port Elizabeth, South Africa, from the 11th until 12th October 2016. The general aim of this workshop series is to bring together academics involved in the teaching of computer science/ecology/zoology/biology/environmental science, researchers, students, and policy makers relying on the use of ecological models, and programmers responsible for creating the models. The workshop included lectures, small group discussions on the participants’ individual research questions, and broader discussion forums, e.g., focusing on teaching curricula for ecological modelling and other burning issues.
This year ten post-graduate students from different South African universities attended the event. All agreed that much had been learnt in the convivial environment both during the planned work sessions and afterwards at the communal dinner…


[:]